Für den Ernstfall gewappnet

Erste Hilfe

Um im Notfall rasch und kompetent Hilfestellung leisten zu können, empfiehlt die Berufsgenossenschaft Mitarbeitende in regelmäßigen Abständen in einem Erste-Hilfe-Kurs auszubilden. Dieser Empfehlung folgend, hat die Fachklinik Helena am Meer eine Ersthelfer-Schulung durchgeführt. Die Ausbildung erfolgte nach den Vorschriften der Berufsgenossenschaft durch das Team der First-Aid-School aus Edewecht.

Thematisiert und geübt wurden unter der Anleitung von Frank Holtkötter und Lars Christians unter anderem das richtige Verhalten bei Unfällen und Notfällen, die Einleitung lebensrettender Sofortmaßnahmen, die Wundversorgung von kleinen und größeren Verletzungen und Blutungen im Kopf-, Bauch- und Brustkorbbereich, die Erstversorgung bei Muskel-, Gelenkverletzungen und Knochenbrüchen, Elektrounfällen, Vergiftungen, Verätzungen und akuten Erkrankungen.

Bei Verletzungen sind die Sofortmaßnahmen der Ersthelfer vor Ort das erste und im Ernstfall lebensrettende Glied der Rettungskette. Nicht nur für schwerere Unfälle sondern auch für plötzliche Erkrankungen, wie Kreislaufversagen und Herzinfarkt müssen umgehend erste Maßnahmen zur Stabilisierung ergriffen werden, mit denen die Zeit bis zum Eintreffen der berufsmäßigen Helfer wie z.B. Notarzt überbrückt wird.

Alle teilnehmenden 45 Mitarbeiter haben den Kurs erfolgreich abgeschlossen. Das aufgefrischte Wissen gibt ihnen im Arbeitsalltag ein gutes und sicheres Gefühl, sich im Ernstfall aufeinander verlassen zu können.